Drucken

Erneut hat der Förderverein für ein besonderes Highlight gesorgt und dem Haus „Stella Maris“ eine Pit-Pat-Anlage mit 15 Bahnen beschert. Pit-Pat ist ähnlich wie Minigolf, wird aber mit einem Queue (wie beim Billard) auf erhöhten Bahnen gespielt und daher auch „Billard-Golf“ genannt.

Auf einem bisher kaum genutzten Teil des Außengeländes zwischen Boule-Bahn und Grillplatz wurden dafür durch unseren Hausmeister, Rainer Borchert, umfangreiche Vorarbeiten geleistet, damit die 15 Tische stabil und „in Waage“ aufgestellt werden konnten. Entstanden ist dabei ein schönes Areal unter Bäumen, auf dem nun große und kleine Gäste ihre Geschicklichkeit beweisen dürfen und bestimmt manche „Meisterschaften“ ausgefochten werden.

Bei strahlendem Sonnenschein und unter großer Beteiligung der Familien der 1. Sommerfreizeit wurde die Anlage am 22. Juli 2019 durch den Vorsitzenden des Fördervereins, Dirk Klindworth, eingeweiht. Wir freuen uns, dass  „Stella Maris“ durch die Pit-Pat-Anlage ein tolles und attraktives Freizeitangebot hinzugewonnen hat.

P1040883

              Vorstandsvorsitzender Dirk Klindworth und Hausmeister Rainer Borchert weihen die neue Pit-Pat-Anlage ein